Aktuelles von Renault Trucks
rss


 

05.12.2016

Die Schweiz ist Vize-Weltmeister Aftermarket-Wettbewerb

Renault Trucks Aftermarket-Wettbewerb RTEC (Road To Excellence Championship)

Vom 17. bis zum 18. Mai 2017 fand in Lyon das international Finale des Renault Trucks Aftermarket-Wettbewerbs RTEC (Road To Excellence Championship) statt. Insgesamt 24 Teams aus 20 Ländern haben am Finale noch um den Titel „Bestes Aftermarket-Team von Renault Trucks“ gekämpft. Letztendlich durchgesetzt hat sich das deutsche Team aus Isernhagen. Der Sieger und somit Vertreter aus der Schweiz, das Nef Truckcenter aus Frenkendorf, wurde Vize-Weltmeister.

RTEC2017

Insgesamt 5285 Kandidaten aus 49 Ländern hatten sich für die Vorauswahl des Aftermarket-Wettbewerbs RTEC beworben. Aus dieser enormen Bewerberanzahl haben sich schlussendlich 24 Teams aus Frankreich, Algerien, der Türkei, Ghana, Dänemark, der Schweiz, dem Sultanat Oman, Spanien, Belgien, Russland, Deutschland, Polen, der Ukraine, Italien, Portugal, Israel, Österreich, Bulgarien, Slowenien und Grossbritannien für die Teilnahme am internationalen Finale in Lyon qualifiziert.

Vize Weltmeister – Team RTIS vom Nef Truckcenter Frenkendorf

Die 24 Finalisten-Teams bestanden aus jeweils maximal vier Personen. Diese mussten im Trainingszentrum von Renault Trucks in Lyon sechs unterschiedliche Aufgaben aus Theorie und Praxis perfekt lösen, um so von der Jury die bestmögliche Punktzahl zu erhalten. Geprüfte Themen waren unter anderem die Servolenkung, die Analyse des Motoröls, Bewertung von Datenbussignalen sowie eine Motordiagnose. Fabian Sütterlin, Nico Hertel, Manuel Fehlmann und Michael Scharkesi vom Nef Truckcenter Frenkendorf lösten die anspruchsvollen Aufgaben mit herausragendem Engagement und verwiesen bis auf das deutsche Team alle auf die hinteren Ränge.

Erfahren Sie mehr darüber unter diesem Link

rss