Presse-Informationen
rss


  • Fotos herunterladen
    • renault_trucks_t_constantin_switzerland
    • renault_trucks_t_fiedler_germany_3
    • renault_trucks_t_fribin_spain
    • renault_trucks_t_hugelshofer_switzerland
    • renault_trucks_t_marston-s_great_britain_450_2
    • renault_trucks_t_golo_romania_450
    • renault_trucks_t_marston-s_great_britain_450
    • renault_trucks_t_transbozen_450
    • renault_trucks_t_berger_austria_450
 

19.02.2014

Renault Trucks T auf der Überholspur

RENAULT TRUCKS T EROBERT EUROPA: ÜBERALL AUF DER ÜBERHOLSPUR

Wie haben sich die ersten ausgelieferten Renault Trucks T in der Praxis bewährt? Wir haben quer durch Europa die Kunden interviewt, die ihre neuen Renault Trucks T bereits kurz nach dem Produktionsanlauf in Betrieb nehmen konnten. Die einhellige Meinung: eine perfekte Neuentwicklung, die noch dazu zuverlässig und wirtschaftlich ist.

Sie werden immer mehr: Renault Trucks T, die in Kundenfarben auf den europäischen Strassen zu sehen sind. Viele von ihnen wurden bereits bei der Präsentation am 11. Juni in Lyon geordert, andere entschieden sich nach ersten Probefahrten oder wegen langjähriger Geschäftsbeziehungen zu Renault Trucks für die neue Lkw-Generation mit der Raute auf dem Kühlergrill.

„Wir haben in unserem Fuhrpark seit Jahren Fahrzeuge von Renault Trucks“, so Marcus Schaub und Jan Thiele, die Geschäftsführer der deutschen ITS Spedition, „an ihnen gefällt uns ihre Effizienz und der den Fahrern gebotene Komfort.“ So war es nur logisch, dass die beiden Geschäftsführer weiterhin auf Renault Trucks setzten. Sie erhielten im Januar ihren ersten Renault Trucks T. Die Internationale Spedition Fiedler GmbH hatte ihren Renault Trucks T High Sleeper Cab mit 480 PS schon im November 2013 übernommen, denn Generaldirektor Jörg Fiedler hatte bereits bei der offiziellen Präsentation am 11. Juni in Lyon bestellt.

In Österreich sicherte sich die Berger Logistik GmbH, ein Unternehmen des ehemaligen Formel-1-Piloten Gerhard Berger, ebenfalls einen der ersten Renault Trucks T im Lande. Mit dem Kraftstoffverbrauch der Renault Premium Route Fahrzeuge in ihrer Flotte überaus zufrieden, übernahm das Unternehmen Ende November 2013 den ersten Renault Trucks T Sleeper Cab mit 460 PS, der für den internationalen Fernverkehr bestimmt ist.

In der Schweiz gelang der Constantin-Gruppe, die seit zwanzig Jahren Kunde bei Renault Trucks ist, am 22. November 2013 der perfekte Übergang, da sie gleichzeitig den ersten Renault Trucks T und den letzten in der Schweiz ausgelieferten Renault Magnum entgegennahm. „Wir wissen die Zuverlässigkeit der Renault Trucks Lkw zu schätzen“, erklärte Olivier Constantin. Gleichzeitig erhielt die zur Hugelshofer-Gruppe in Frauenfeld gehörende Hugelshofer Logistik AG zwei Renault Trucks T High Sleeper Cab.

In Grossbritannien verstärkte der Getränkegrosshändler Marston’s PLC seine Flotte durch zwei Renault Trucks T. „Die hohe Effizienz unserer Renault Premium Route hat uns dazu veranlasst, dem Renault Trucks T für unsere ersten Euro 6-Lkw-Bestellungen unser Vertrauen zu schenken“, erklärte Chris Evans, Logistikleiter der Marlston’s PLC-Gruppe. „Das positive Echo unserer Fahrer, die bei der Road Show im Oktober 2013 dabei waren, und die guten Beziehungen mit unserem lokalen Händler Allports spielten bei der Kaufentscheidung ebenfalls eine Rolle.“

Das britische Transportunternehmen Clive Cowern Transport Services, das sich auf den Fernverkehr spezialisiert hat, übernahm vor Kurzem drei Renault Trucks T, mit denen die aus 44 Lkw bestehende Flotte ergänzt wird. Generaldirektor Clive Cowern hatte Gelegenheit, das Fahrzeug bei einem von Renault Trucks Grossbritannien organisierten Event probezufahren. „Die Baureihe T fährt sich wirklich sehr gut und das Getriebe ist perfekt; genau was wir brauchen. Ausserdem ist das Fahrerhaus sehr funktional und wird den Fahrern gefallen. Das ist ausschlaggebend für uns, um für die Fahrer attraktiv zu sein. Aber auch Kraftstoffeinsparungen und Zuverlässigkeit sind für unsere Aktivität wichtig.

Das Logistik- und Containertransportunternehmen MacIntyre Transport Ltd erhielt seinen ersten Renault Trucks T für seine aus 155 Fahrzeugen bestehende Flotte. „Es wird Zeit für den Umstieg auf Euro 6“, kommentierte Generaldirektor Paul Miller die Entscheidung, „und die Renault Trucks Modelle waren schon immer gute Flottenfahrzeuge. Wir haben derzeit an unserem Standort Shelby 15 Renault Premium Route in Betrieb.“ Der neue Renault Trucks T ist mit dem Fuel Eco-Paket ausgerüstet, das für Verbrauchseinsparungen sorgt, und wurde für einen fünfmonatigen Test mit der integrierten Softwarelösung Optifleet von Renault Trucks ausgestattet.

In Dänemark wurden die ersten Renault Trucks T 430 Sleeper Cab im Dezember 2013 an LMT Transports ausgeliefert. „Mit dem baldigen Inkrafttreten der Euro 6-Norm brauchten wir einen zuverlässigen Lkw mit niedrigen Betriebskosten. Das ist wichtig, damit wir unsere Kunden zeitgerecht und effizient beliefern können“, erklärte Firmenchef Jesper Kjærsgaard. „Da wir mit Renault Trucks sehr gute Beziehungen pflegen, war es für uns naheliegend, diese neuen Fahrzeuge zu erwerben.

In Finnland nahm Kari Enqvist, Generaldirektor von Trans-Akseli, seinen Renault Trucks T 460 im Januar entgegen. „Unsere guten Erfahrungen mit Renault Trucks in der Vergangenheit waren ausschlaggebend bei der Entscheidung für ein neues Fahrzeug der Baureihe T“, so Enqvist. „Die Baureihe T bietet ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.“ Die neuen Lkw wurden in die Unternehmensflotte integriert, zu der bereits Renault Premium Route und Renault Premium Lander sowie Renault Master zählen.

In den Niederlanden wurden kürzlich zwei Renault Trucks T an die Flotte von Voets Transport ausgeliefert: „Diese beiden Fahrzeuge ersetzen die früheren Modelle“, betont Direktor Rob Voets. „Wir sind bereits seit vielen Jahren Renault Trucks Kunde und mit unseren 16 Renault Trucks sehr zufrieden.

In Belgien schreiten die Kundenauslieferungen gut voran. Die Spedition Withofs erwarb als erste vier Renault Trucks T. Bestellt wurden diese unmittelbar nach der offiziellen Präsentation in Lyon. Rik Vanlessen, Direktor von Eurospeed Belgium, erwarb drei Renault Trucks T: „Für unsere Aktivität im Verteilerverkehr brauchten wir eigentlich keinen High Sleeper Cab mit ebenem Fahrerhausboden, doch wir wollten unseren Fahrern bewusst mehr Komfort bieten. Ausserdem lässt sich diese Konfiguration nach fünf Jahren besser verkaufen.

Jan Waegeman, verantwortlich für Reparatur und Wartung bei Wauters Tanktransport, betonte, wie beeindruckt sein Unternehmen von den Ergebnissen der ersten Probefahrten war. Deshalb wurden gleich fünf Renault Trucks T bestellt. Nach wenigen Wochen bestätigt auch der Ausbilder: „Die Merkmale des Renault Trucks T haben mich ehrlich überrascht. Der Fahrer braucht eigentlich nur noch das Lenkrad halten. Und auch der Verbrauch hat uns überzeugt.“

In Frankreich wurden die ersten Renault Trucks T im November letzten Jahres dem Transportunternehmen STAF überreicht. „Der Renault Trucks T entspricht vor allem mit seiner Zuverlässigkeit den Anforderungen des Kühltransports grosser Einzelhandelsketten“, so Kara Mendjel. „Und durch das überaus grosszügige Platzangebot der Kabine können meine Fahrer unter optimalen Bedingungen arbeiten.“ Kurz darauf entschloss sich Trans JRF, ein Spezialist für Seecontainertransporte, für eine Erneuerung seiner Flotte mit 10 Renault Trucks T 520 High Sleeper Cab. Im Januar erhielt das Transportunternehmen Chavalan et Duc seinen ersten Renault Trucks T. Auch die Spedition Piejac Maingret im Westen des Landes entschied sich für Renault Trucks. Sie erhielten ihre vier Renault Trucks T Anfang des Jahres. Das Transportunternehmen Prévost nahm die ersten beiden von insgesamt 10 Renault Trucks T entgegen. Es handelt sich um den Renault Trucks T 460 Sleeper Cab. Ebenso bestellte die Spedition Rosier acht Renault Trucks T zur Erneuerung ihrer Flotte von Renault Magnum und Renault Premium Route. Bei der Auslieferung seines ersten Fahrzeugs betonte Firmenchef Patrick Rosier: „Wir wissen, dass die Fahrzeuge der neuen Baureihe über Millionen von Kilometern getestet wurden und im Einsatz sehr attraktive Leistungen erzielen. Der Komfort des Fahrers und das Image des Lkw sind ebenfalls starke Argumente. Doch am meisten erwarten wir uns von der Zuverlässigkeit und den Verbrauchswerten.“

In Ungarn war die Spedition Mary Car Kft die erste, die gleich vier Renault Trucks T 460 High Sleeper Cab erhielt. Der Eigentümer dieser Firma im Süden des Landes, Daniel Csontos, hatte seine neuen Lkw im Anschluss an die Einführungsveranstaltung in Lyon im Juni letzten Jahres sowie die von Renault Trucks in Blainville-sur-Orne organisierten Probefahrten bestellt.

In der Tschechischen Republik war die CSS Logistic s.r.o das erste Unternehmen, das den Renault Trucks T bestellte. „Wir liessen uns bei den Probefahrten in Blainville von den Qualitäten des Renault Trucks T überzeugen“, so Direktor Václav Švamberk. „Dazu haben wir kurz darauf die Möglichkeit erhalten, ihn unter realen Bedingungen probezufahren, und konnten uns dabei von seiner Zuverlässigkeit, seinem niedrigen Verbrauch und dem Komfort seines Fahrerhauses überzeugen. Zu alldem kommt ein einzigartiges Styling, das mir persönlich sehr gut gefällt. So waren wir das erste Unternehmen in der Tschechischen Republik, das einen T 460 High Sleeper Cab erhielt."

In Italien ging der erste Renault Trucks T an die Südtiroler Transbozen Barbiano, die sich auf Kühltransporte und -logistik spezialisiert hat. Weiter im Osten ist der Renault Trucks T ebenfalls bereits im Einsatz: in Kroatien für die Spedition Natron Produkt und in Slowenien für Fijavž.

In Rumänien erklärte der Geschäftsführer von Autotransport Golo S.R.L bei der Schlüsselübergabe seines Renault Trucks T: „Wenn ich mich für den Kauf eines Lkw entscheide, berücksichtige ich die wichtigsten Vorteile von Renault Trucks: ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis und niedrige Wartungs- und Betriebskosten.

Und in Spanien wurde der erste Renault Trucks T vom Händler Gonsoli Lorca an Pedro Morillas Garcia ausgeliefert, einen selbständigen Fernfahrer, der sich auf nationale Kühltransporte spezialisiert hat. „Ich vertraue seit jeher voll auf Renault Trucks“, betont er, „bis heute hat mich die Marke in zwei Punkten nie im Stich gelassen, die für mich unerlässlich sind: beim Fahrzeug und bei der Kompetenz des Netzwerks.“ Kurz darauf erhielt Fribin, der grösste Fleischgroßhändler Spaniens und ein treuer Kunde von Renault Trucks, seinen ersten Renault Trucks T. Ein weiteres Highlight: Am 24. Januar verlieh die Fachzeitschrift ‚Transporte 3‘ gemeinsam mit fünfzig grossen spanischen Transportunternehmen dem Renault Trucks T die Auszeichnung ‚spanischer Lastkraftwagen des Jahres‘.

Bildlegende:
Begeistert – Kunden in ganz Europa zeigen sich mit der neuen Baureihe T sehr zufrieden.

Download der Pressemitteilung als PDF