Presse-Informationen
rss


  • Fotos herunterladen
    • ch_presse_info_schuerch_2014_01
    • ch_presse_info_schuerch_2014_02
    • ch_presse_info_schuerch_2014_03
 

24.02.2014

Nicht alles, aber alles richtig

NICHT ALLES, ABER ALLES RICHTIG

Ein Renault Trucks T mit 13-Liter-Maschine und Comfort-Kabine ging an die Schürch Transporte AG welcher im internationalen Verkehr unterwegs ist.

„Ja, wir fahren Komplett- und Teilladungen in der ganzen Schweiz und im angrenzenden Ausland“, bestätigt Sascha Volkart, Geschäftsführer der Schürch Transporte AG, Zweidlen, Kanton Zürich. Wir bieten mehr als nur Transporte von A nach B, nämlich einen umfassenden Service, bis alles stimmt. Dazu setzen wir auch Spezialauflieger ein, überbreit und mit Hubdach für effiziente Ladevorgänge.

Alles richtig

Nicht alles machen. Aber alles richtig machen – So könnte auch die Geschäftsphilosophie der Wisler Nutzfahrzeuge AG, Partner von Renault Trucks (Schweiz) AG, bezeichnet werden. In Zusammenarbeit mit dieser Garage habe es noch nie ein Problem gegeben, das nicht gelöst wurde, lobt Sascha Volkart den familiär geführten Betrieb im solothurnischen Schönenwerd. Chefin Andrea Wisler gibt diesen positiven Attest gerne weiter: „Wir haben ein hervorragendes Team, das sowohl top motiviert als auch bestens ausgebildet ist. Uns allen ist klar, dass es in erster Linie um die Zufriedenheit der Kunden geht.“

Die neue Kabine, ein Highlight

Bekanntlich gibt es heute keine schlechten Lkw. Die Schürch Transporte AG sieht so auch in der betreuenden Werkstatt ein prioritäres Argument für einen Investitionsentscheid. Aber die Lastwagen-Marke spielt halt doch eine Rolle. Mit den bewährten Renault Trucks habe man durchwegs erfreuliche Erfahrungen gemacht und keinerlei Probleme gehabt.

Die neuen Renault Trucks bringen ein weiteres Argument ins Spiel: Die Chauffeure wollen sie haben. Den soeben ausgelieferten T 480 fährt nun Marcel Steiner. 1983 hat er bei den Gebrüdern Eberhard in Höri eine Lehre als Lastwagenführer begonnen und 1986 erfolgreich abgeschlossen. Später haben ihm Auslandfuhren die nötige Routine gegeben, um auch als Springer ganz verschieden eingesetzt zu werden. „Für mich ist die geräumige Kabine des neuen Renault Trucks ein Highlight“, urteilt der Berufsfahrer überzeugt.

Bildlegenden:

Schürch1:
Präzise Manöver sind für Fahrer Marcel Steiner Selbstverständlichkeit.

Schürch2+3:
Beim roll out wird geprüft, ob alle Einstellungen und Verbindungen zum Auflieger stimmen, damit der 40-Tönner zuverlässig arbeiten kann.

Download der Pressemitteilung als PDF