Presse-Informationen
rss


01.12.2017

Crèmeschnitten-Express

Gleich fünf Renault Master ergänzen den Fuhrpark vom „D‘Albis Beck“ der Landi Albis Genossenschaft in Mettmenstetten. Diese Lieferwagen sind individuell nach Kundenwunsch ausgestattet. Dazu gehört auch ein Gestell, speziell für Cremeschnitten.

Da läuft einem ja das Wasser im Munde zusammen. Im Ernst: In der Region Basel gab es einst ein beiges Trämli, das dem Birstal entlang fuhr und seiner Farbgebung wegen im Volksmund Cremeschnitten-Express genannt wurde. Doch der Fuhrpark vom „D‘Albis Beck“ ist strahlend weiss, was auch den Eindruck der Frische vermittelt.

Die Landi Albis ist eine landwirtschaftliche Genossenschaft. Sie betreibt in Mettmenstetten die vier strategischen Geschäftsfelder: Agrarhandel, Detailhandel, Agrola und Immobilien. Im Detailhandel werden elf Volg-Läden betrieben und zudem eine Albis Beck Bäckerei.

Die fünf  Renault Master haben das Quick-Shift-Getriebe eingebaut. Der Frontantrieb gewährt sicheres Fahrverhalten, auch in winterlichen Verhältnissen. Das Renault Master Fahrgestell 145.35 mit Frischdienstkoffer und Hebebühne garantiert, dass die feinen Lebensmittel stets mit der richtigen Temperatur transportiert werden. Ein Renault Master 145.35 wurde als Plattform mit Kühlung mit einem Kühlkoffer mit Thermo King ausgestattet. Bei den drei Renault Master Kastenwagen 170.33 wurde gar ein Gestell eingebaut, damit die Cremeschnitten unversehrt ihren Weg zum Geniesser finden. Verkauft und gewartet wurden die neuen Fahrzeuge durch die Karl Graf Automobile AG, ebenfalls in Mettmenstetten.

Bildlegenden:

Albis01:
Die Renault Master Kastenwagen 170.33 transportieren sorgfältig die Cremeschnitten.

Albis02:
Der Renault Master 145.35 mit Kühlkoffer und Thermo King sorgt für frische Ware.

Albis03:
Stolz präsentieren sich die 5 neuen Renault Master vom „D’Albis Beck“ in Mettmenstetten.

Download der Presseinformation als PDF