Presse-Informationen
rss


 

18.12.2017

Das passt

Vertragsfahrer René Steinemann fährt Renault Trucks. Seine Erfahrungen mit dieser Marke haben ihm den Investitionsentscheid leicht gemacht. Er kalkuliert wirtschaftlich, ist aber doch irgendwie ein Fan.

Das ist der Spagat zwischen Wirtschaftlichkeit und purer Freude. Auf Anfrage nennt René Steinemann das vorteilhafte Verhältnis zwischen Preis und Leistung als erstes Argument für seinen Entscheid. Dann aber lässt der Ostschweizer durchblicken, dass er doch ein Lkw-Fan ist. Das zeigt sich in seinem Hobby: ferngesteuerte Funktionsmodelle verschiedener Trucks.

Seinen neuen T 460 P6x2 von Renault Trucks hat er noch nicht nachgebaut. „Nein, mit dem arbeite ich erst einmal ein paar Jahre“, gibt sich René Steinemann etwas Zeit. Unter dem Namen René Steinemann Mineralöl-Transporte findet man auch auf Facebook interessante Informationen und schöne Bilder.

Ob man denn als Vertragsfahrer heute noch existieren kann? – Offenbar schon. Voraussetzungen dazu sind allerdings ein hohes Mass an Leistungsbereitschaft, Professionalität und Flexibilität gegenüber einem verlässlichen Auftraggeber sowie das richtige Equipment. Weiter braucht es die Akzeptanz im familiären Bereich. „Mit der Night & Day Kabine von Renault Trucks kann ich bei Bedarf komfortabel irgendwo in der Schweiz übernachten“, gibt der Unternehmer ein Beispiel. Damit kann auch seine Ehegattin leben. Allerdings: Das Wochenende ist den beiden heilig.

René Steinemann ist zwar ein richtiger Lkw-Fan. Aber irgendwo denkt er ganz realistisch: „Mit der Elf-Liter-Maschine und 460 PS komme ich, auch im Anhängerbetrieb, über jeden Hügel und habe ganz schön Nutzlast“. Und das ist im Mineralöltransport ja ein wesentliches Thema. Abgesehen von den Vorteilen, die Renault Trucks als Produkt offeriert, lobt er den Service der Thomann Nutzfahrzeuge AG, die ihn in Frauenfeld betreut.

Bildlegende:

Steinemann01+02:
Ganz in weiss gehalten; das neue Tankfahrzeug T 460 P6x2 von René Steinemann.

Download der Pressemitteilung als PDF