Presse-Informationen
rss


  • Fotos herunterladen
    • oc01
    • oc02
    • oc03
    • oc04
    • oc05
 

13.06.2017

Optifuel Challenge 2017

URS SCHORI IST DER SCHWEIZER ECO-FAHRER DES JAHRES 2017!

Vor zwei Jahren wurde in der Schweiz die OPTIFUEL CHALLENGE (gesucht wird der wirtschaftlichste Fahrer) mit grossem Erfolg durchgeführt und die Schweizer Finalisten erzielten tolle Resultate am internationalen Finale in Lissabon.

Für die OPTIFUEL CHALLENGE 2017 konnte als Partner die ASTAG gewonnen werden, welche mit Ihrem Produkt QualyDrive® u.a. Themen wie Treibstoffverbrauch und Emission senken, anspricht und entsprechende Trainings anbietet. Und so kamen die Teilnehmer gleichzeitig in den Genuss einer kostenlosen CZV-Schulung durch die ASTAG.

48 Fahrer hatten während zwei Wochen die Möglichkeit sich an vier verschiedenen Qualifikationsorten mit anderen Berufskollegen zu messen. Der Parcours wurde zweimal mit einem T480 T4x2 Optifuel 13 L mit entsprechendem Sattelauflieger absolviert und es zählte für die Wertung das Gesamtergebnis der beiden Fahrten. Dazu gehört nicht nur der möglichst geringe Treibstoffverbrauch, sondern neben weiteren Kriterien auch das Tempo. Dieser Wettbewerb ist also nichts für Schleicher. Hier zählt die Effizienz, wie sie im Alltag des Transportgeschäfts gefragt ist.

Die Gewinner der Vorselektion waren gleichzeitig auch die Teilnehmer am Schweizer Finale vom 9./10.6.2017 in Lamone/Tessin:

  • Philippe Chopard, Vitogaz Switzerland AG Cornaux
    (Gewinner Qualifikation Aclens)
  • Urs Schori, Bergundthal Transport AG Schüpfen
    (Gewinner Qualifikation Münchenbuchsee)
  • Manuela Ramelli, Hugelshofer Logistik AG Frauenfeld
    (Gewinnerin Qualifikation Schönenwerd)
  • Bruno Bleiker, Sutter Milchtransporte Nesslau
    (Gewinner Qualifikation Schmerikon)

 

Erstaunliche Unterschiede

Für den jeweils ca. 40 Kilometer langen Parcours wurden bewusst gemischte Strassenklassen gewählt. Denn auf der Autobahn dahinrollen kann jeder. Aber auf Haupt- und Nebenstrassen mit Kreisverkehren, unterschiedlichen Vortrittsregelungen, Ampeln, Steigungen und Gefällen zeigt sich, wer den Truck am besten bewegt: Ein Truck ist ein Profitcenter. Und Profit erreicht, wer am Ende des Tages Geld verdient hat. So wenig Verbrauch und Verschleiss wie möglich, so viel wie möglich gewinnen. Auf den anspruchsvollen Parcours zeigten sich jeweils erstaunliche Unterschiede und das grosse Potenzial, welches tagtäglich zur Verfügung steht und auch durch entsprechendes Coaching gefördert werden kann.

Ein sehr realistischer Test

OPTIFUEL CHALLENGE stellt nicht alleine auf den Treibstoffverbrauch ab. Dieser Wettbewerb berücksichtigt alle wesentlichen Parameter, die im alltäglichen Transportgeschäft gefordert sind. Dazu gehören auch die Durchschnittsgeschwindigkeit, die richtige Wahl der Drehzahl, der Einsatz der Betriebsbremsen, das Rollenlassen und allfällige Strafpunkte wegen Verkehrsregelverfehlungen. Das alles betrifft die Leistung des Fahrers.

Schweizer Eco-Fahrer des Jahres 2017

Am Schweizer Finale vom 9./10.6.2017 im Tessin - wo der Renault Trucks-Partner Cesare Agustoni Trucks SA in Lamone ein toller Gastgeber war - wurde der Chauffeur jeweils von seinem Vorgesetzten unterstützt, der den Fragebogen beantworten musste. Dieser zählte zu 1/3 am Gesamtresultat, denn die Kompetenz des Chefs hilft im Ergebnis einer Unternehmung immer mit. Die restlichen 2/3 des Gesamtresultates musste der Fahrer mit einer möglichst wirtschaftlichen Fahrt erreichen, welche ihn von Lamone aus über die Autobahn bis Bellinzona Süd, dann über den Monte Ceneri und wieder zurück nach Lamone führte.

Und es wurde spannend unter den 4 Finalisten – hier die definitive Rangliste:

 

Fahrer

Begleitperson

Firma

1.

SCHORI Urs

Bergundthal Adolf

Bergundthal Transport AG Schüpfen

2.

Chopard Philippe

Pellegrini John

Vitogaz Switzerland AG

3.

Ramelli Manuela

Müller Simon

Hugelshofer Transporte AG Frauenfeld

4.

Bleiker Bruno

Sutter Michèl

Sutter Milchtransporte Nesslau

 

Wir gratulieren Ürsu SCHORI ganz herzlich zum Titel des Schweizer Eco-Fahrers des Jahres 2017!

Internationales Finale in Spanien im Oktober 2017

Somit werden Urs Schori und Adolf Bergundthal die Schweiz am internationalen Finale vom 17.-19. Oktober 2017 in Spanien vertreten und gegen die 30 besten europäischen Fahrer antreten. Als Hauptgewinn winkt ein T480 T4x2 – das wirtschaftlichste Modell der Baureihe T von Renault Trucks.

Schon heute wünschen wir beiden viel Erfolg – wir werden natürlich darüber berichten. Doch eigentlich sehen wir alle Teilnehmer an der Optifuel Challenge 2017 als Gewinner und sind überzeugt, dass sie das Gelernte auch im Alltag einsetzen können.

Klicken Sie auf diesen Link um zur Fotogalerie der OPTIFUEL CHALLENGE 2017 zu gelangen:
http://www.renault-trucks-ch.ch/optifuelchallenge2017/

Sehen Sie sich den Film zur OPTIFUEL CHALLENGE 2017 hier an :


Bildlegenden:

OC01:
Die T480 T4x2 Optifuel 13 L von Renault Trucks sind startklar für die Finalteilnehmer.

OC02:
Die anspruchsvolle Strecke führt auch über den Monte Ceneri – doch kein Problem für alle Teilnehmer.

OC03:
Werden die Schweiz am internationale Finale in Spanien vertreten: Adolf Bergundthalt (l.) und Urs Schori (r.)

OC04:
RENAULT TRUCKS LIVE – das Motto auf dem Monte Tamaro für den Gewinner Urs Schori.

OC05:
Gruppenbild der Finalteilnehmer: Fahrer (stehend v.l.n.r.): Philippe Chopard, Manuela Ramelli, Bruno Bleiker, Urs Schori. Vorgesetzte (kniend v.l.n.r.): John Pellegrini, Simon Müller, Michèl Sutter, Adolf Bergundthal.

Download der Pressemitteilung als PDF