Presse-Informationen
rss


 

01.06.2016

Vier Vierachser für die Baustelle

Die Firma Seiler Transporte hat ihren Fuhrpark mit vier neuen Renault Trucks aufgefrischt. Zwei Kipper C430 P8x4 und zwei Thermo-Fahrzeuge C380 P8x4 sind neu im Baustelleneinsatz.

Drei Fahrzeuge, der 3-Seiten-Kipper, der Rundmulden-Kipper und die Thermomulde, wurden durch Meusburger in Eging am See/Altstätten aufgebaut. Die Thermo-Hochmulde kommt von Peter Winterthur. Man kennt den dynamischen Unternehmer Daniel Seiler auch aus früheren Zeiten vom Truck Race. Der Frauenfelder hat aber eines Tages den Rennsport gegen das Familienleben eingetauscht. Dieser Transporteur scheint die Zeichen der Zeit zu erkennen. Sein Unternehmen, das vor allem Baufahrzeuge in der Region einsetzt, war schon fast doppelt so gross. Als die Autobahn A7 zwischen Winterthur und Kreuzlingen gebaut wurde, hatte er gegen 60 Lkw in Betrieb. Heute sind es noch knapp 30.

Nicht um jeden Preis

Seiler fährt nicht um jeden Preis. „Am Ende des Tages sollte ein Franken mehr in der Kasse, sonst lasse ich es lieber bleiben.“ Dabei hat er mehrere Sparten erlebt, etwa auch Aufträge für den öffentlichen Personenverkehr oder die kommunale Kehrichtabfuhr. Sechs Reisecars gehören heute noch dazu, die er allerdings als „Hobby“ bezeichnet. Eigentlich ist er geschäftlich immer ums Haus herum gefahren und nie international. Die Pokale aus dem Ausland hat er sich mit dem Truck Race geholt, nicht mit Transporten.

Deshalb Renault Trucks

Die Wahl für Renault Trucks begründet Daniel Seiler mit dem vorteilhaften Verhältnis zwischen Preis und Leistung, aber auch mit der aufmerksamen und zuverlässigen Kaufberatung. Die Kipper C430 P8x4 hat er mit der eigens für den Bau entwickelten Frontpartie aus reinem Stahl bestücken lassen und mit der 430-PS-Maschine. Die Silowagen C380 P8x4 kommen nicht ganz so grob daher und haben den 380-PS-Motor unter der Kabine. „Diese Autos sind recht spartanisch unterwegs, keine Extras, auch kein Retarder.“ Ein kurzer Fahrversuch zeigt übrigens, dass alleine die Motorbremse den Wagen wirkungsvoll verzögert. Auf speziellen Wunsch von Seiler gingen die Wagen vom Werk in Bourg en Bresse direkt nach Eging am See in Deutschland zum Aufbauer Meusburger. Die Feineinstellung in der Schweiz kommt erst noch. „Aber eigentlich laufen diese Lkw jetzt schon problemlos“, bestätigt auch Erwin Gloor vom Verkauf der Renault Trucks (Schweiz) AG.

 

Bildlegenden:

Seiler1+2:
Bereit für den Baustelleneinsatz – die neuen C-Vierachser der Firma Seiler Transporte in Frauenfeld.

Seiler3:
Daniel Seiler (l.) freut sich mit Erwin Gloor von Renault Trucks (Schweiz) AG über die neuen Vierachser.

Download der Pressemitteilung als PDF