Presse-Informationen
rss


 

25.06.2020

Die gute Erfahrung hat einen Namen

Die A3 Transporte Pllana in Schaffhausen hat unlängst einen D10 240 4x2 von Renault Trucks in ihren Fuhrpark aufgenommen. Geschäftsinhaber Enis Pllana nennt die guten Erfahrungen mit Fahrzeugen der Marke Renault Trucks als Hauptgrund für den Kaufentscheid.

 

2014 hat sich Enis Pllana als Transportunternehmer selbstständig gemacht. Die Firmenbezeichnung könnte glauben machen, er sei vorwiegend auf der Nationalstrasse A3 unterwegs. In Tat und Wahrheit hat ihm ein IT-affiner Kollege dazu geraten, im Firmennamen Zahlen und Buchstaben zu verwenden. «3D war mein Favorit», erinnert sich Enis Pllana mit einem Lachen, «aber das war aus urheberrechtlichen Gründen zu problematisch».

Seit 2016 ist er Vertragsfahrer für die Rhenus Logistics und liefert für sie Stückgut in der ganzen Schweiz aus. Dabei bringt er es auf eine durchschnittliche Jahreslaufleistung von 100'000 Kilometer.

 

Zuverlässig, wirtschaftlich

Der Fuhrpark der A3 Transporte Pllana besteht mittlerweile aus sechs Fahrzeugen, drei davon stammen vom traditionsreichen französischen Lastwagenbauer. Warum Renault Trucks? Enis Pllana: «Seit ich selbstständig bin, bin ich verschiedene Fabrikate gefahren – zumeist Gebrauchtwagen. Mit Renault Trucks habe ich mit Abstand die besten Erfahrungen gemacht. Diese Fahrzeuge sind zuverlässig und lassen sich sehr wirtschaftlich bewegen. Ausserdem kann ich mich auf einen Top-Service verlassen» Nicht ganz «unschuldig» an der jüngsten Beschaffung dürfte auch ein Kollege sein, der ebenfalls in Diensten der Rhenus Logistics einen baugleichen D10 im Einsatz hat.

LSVA-optimiert unterwegs

Sofort fällt auf, dass die Flotte der A3 Transporte Pllana zum überwiegenden Teil aus Fahrzeugen besteht, die mit dem C1-Ausweis gefahren werden können. Sie treten mit Gesamtzuggewichten von 8,1 und 12,0 Tonnen an. Einzige Ausnahme bildet ein Renault Trucks Premium, der für ein Gesamtgewicht von 18 Tonnen zugelassen ist. «Für unsere Einsätze, die zumeist eher auf Volumentransporte zugeschnitten sein müssen, fahren wir mit dieser Konfiguration sehr gut – wir sparen damit ganz erheblich LSVA ein und können auch die Treibstoffkosten niedriger halten», zeigt sich Pllana als vifer Rechner. Hinzu komme die hohe Wendigkeit dieser Fahrzeugkategorie, welche einem an vielen Lieferorten, gerade auf Stadtgebieten oder in Agglomerationen, die Arbeit ganz erheblich erleichtere, ergänzt Enis Pllana.

 

Bei der Ausstattung dazugelernt

Die neue Sattelzugmaschine D10 240 4x2 mit einem speziellen City Auflieger in Leichtbauweise von der Fankhauser Rohrbach ist, sinngemäss, auf ein Gesamtzuggewicht von 12 Tonnen zugelassen. Am Heck mit einer Dautel-Hebebühne versehen, waren aber auch die Schiebeplanen zu beiden Seiten ganz wichtig. «Je nach Platzverhältnissen und Ladegut müssen wir von allen Seiten zu- und abladen können», präzisiert Pllana.

Bei der Fahrzeugausstattung hat Enis Pllana ebenfalls nicht gespart. Speziell auf ein lastwagentaugliches Navigationsgerät habe er geachtet. Er schmunzelt, als er erzählt, wie ihn ein ganz normales Navigationsgerät aus einem PW mal vor einer Brücke habe auflaufen lassen. «Das soll mir nicht mehr passieren!». Ans Navigerät angekoppelt ist auch die Rückfahrkamera. Ausserdem hat er sich für eine erhöhte Sattelkupplung entschieden. Sie verbessert die Durchschwenkefreiheit auf unebenem Untergrund. Ganz erhebliche Arbeitserleichterungen im heutigen Verkehrsgeschehen verspricht auch das automatisierte 6-Gang-Optitronic-Getriebe, welches den 240 PS starken 5-Liter-Vierzylinder verbrauchsarm auf Trab hält.

 

Bildlegende:

Ergänzt den Fuhrpark der A3 Transporte Pllana – der neue D10 240 4x2 von Renault Trucks.

Download der Pressemitteilung als PDF

 

Für weitere Informationen
www.renault-trucks.ch

Daniela Schifferle
Tel. +41 (0)44 746 65 65
daniela.schifferle@renault-trucks.com