Share

Zeugnis

Transports Houtch: unsere LKWs fahren mit Erdgas

Erneuerbare Energien

3min
Renault Trucks D CNG Houtch

Zusammen mit seinem Bruder Hugues ist Alain Houtch CEO von Transport Houtchdas 1965 gegründet wurde. Heute sind 21 der 200 Lkw des mittelständischen Familienunternehmens "grüne" Lkw. Genauer gesagt, sind es Renault Trucks D-WideModelle, die mit komprimiertem Erdgas und Biogas betrieben werden. Hier ist die Geschichte in Alains eigenen Worten.

"Ich erinnere mich an die ganze Aufregung im Sommer 2015. Unser Unternehmen mit Sitz in Fresnoy le Grand im Departement Aisne hatte sich bereits seit einigen Jahren mit der Energiewende beschäftigt und die CO2-Charta der Transportbranche unterzeichnet. Gemeinsam mit meinem Bruder Hugues, der mit mir unser Familienunternehmen mit 400 Mitarbeitern leitet, habe ich die Entscheidung getroffen, einen ökologisch verantwortungsvollen Ansatz für saubere und nachhaltige Mobilität zu wählen. Also Applaus für grüne Lkw!

Rein praktisch suchten wir für unseren Fuhrpark von 200 Fahrzeugen, von denen 50 zwischen 3,5 und 19 Tonnen wiegen, eine Alternative zum Diesel. Am Ende haben wir uns für Erdgas entschieden! Also beschlossen wir, in neue Fahrzeuge mit dieser umweltfreundlichen alternativen Energieform zu investieren und eine eigene 24/7-Schnelltankstelle zu errichten, um das zu verbreiten. Sie ist jeden Tag rund um die Uhr geöffnet, um andere Transportunternehmen in der Region sowie private Autofahrer zu bedienen.

Erdgas: Verleiht Lkw eine Reichweite von bis zu 500 Meilen

Die nächste Frage war also: Welche grünen Lkw sollten wir wählen? Als unser Vater 1965 das Unternehmen gründete, hatte er ein Fahrzeug und drei Kunden. Er war Renault immer treu, und auch heute noch trägt die überwiegende Mehrheit unserer Lkw das Diamant-Logo auf dem Kühlergrill. So war es für uns ganz selbstverständlich, dass wir uns an Renault Trucks wandten, um uns mit Fahrzeugen zu versorgen, die mit komprimiertem Erdgas (CNG) betrieben werden.

Die 21 Renault Trucks D Wide 320 PS mit doppelter Reichweite, die wir gekauft haben, wurden speziell für unser Unternehmen und unsere genauen Anforderungen entwickelt, nämlich Lieferrunden zwischen 250 und 370 Meilen. In der Standardausführung tragen diese Lkw zwei Gestelle mit je vier Gasflaschen. Für uns hat Renault Trucks zwei weitere hinzugefügt, um die maximale Reichweite von 250 auf 500 Meilen zu erhöhen. Wir haben diese Lösung drei Wochen lang mit einem Prototypfahrzeug getestet, das an unserer hauseigenen Tankstelle betankt wurde. Der Test war erfolgreich und wir hatten seitdem keine Probleme mehr. Renault Trucks kümmert sich um die Wartung, und wir sind total zufrieden mit ihrer Arbeit, aber irgendwann werden wir uns selbst um die Wartung in unserer eigenen Werkstatt vor Ort kümmern, um völlig unabhängig zu sein.

70% weniger CO2-Emissionen

Ein weiterer Vorteil von CNG ist, dass man beim Tanken im Gegensatz zu Flüssiggas keine persönliche Schutzausrüstung (PSA) tragen muss. Es ist genauso einfach wie bei Diesel und dauert nicht länger als eine Viertelstunde... was unsere Fahrer sehr zu schätzen wissen! Bei den mechanischen Aspekten, die über die Attraktivität der neuen Lkw hinausgehen, schätzen unsere Fahrer vor allem den niedrigen Geräuschpegel und das flexiblere Getriebe des Renault Trucks D Wide. Und das positive Image von Erdgas ist definitiv nicht zu übersehen: Unsere Mitarbeiter sind sehr stolz darauf, "sauber" und mit "grünen" Lkw zu fahren, und die Kunden gratulieren uns regelmäßig.

 

Aber unterm Strich profitiert jeder Teil des Unternehmens von dieser Lösung, sowohl was unser Image als auch unsere CSR-Bewertung. Die Vorteile für die Umwelt sind enorm, denn CNG-Lkw stoßen 15 % weniger CO2 aus als die entsprechende Dieselversion und bis zu 70 % weniger, wenn sie mit Biogas betrieben werden, das aus der Methanisierung von landwirtschaftlichen Abfällen gewonnen wird, womit unsere Lkw betrieben werden. Außerdem enthalten sie so gut wie keine Feinstaubpartikel, was sie für die Luftreinhalteverordnung qualifiziert. Crit'Air Aufkleber für die Windschutzscheibe und die uneingeschränkte Einfahrt in die Innenstädte von Paris oder Lille bei Schadstoffspitzen. Und das alles ohne Geruch und ohne Abgase!

 

Was die Betriebskosten angeht, ist diese Energieform auf jeden Fall langfristig vorteilhaft, vor allem dank der niedrigen Kosten für Biogas, der staatlichen Anreize und der Unterstützung durch die Kommunen. Unterm Strich bin ich sehr zufrieden mit unserer Entscheidung, während wir darauf warten, dass die Reichweite der Elektro-Lkw erhöht wird, damit wir auch die E-Mobilitätslösung testen können. Aber was auch immer passiert, Transports Houtch wird immer den umweltfreundlichsten Weg wählen, und darauf sind wir sehr stolz.

Steckbrief

Alain Houtch (56) ist CEO von Transports Houtch, dem 1965 von seinem Vater gegründeten Unternehmen, das heute einen Jahresumsatz von 59 Millionen Euro erwirtschaftet und 400 Mitarbeiter in sechs Geschäftsbereichen beschäftigt. Von seinem Sitz in Fresnoy-le-Grand in der Region Hauts-de-France aus bietet das Unternehmen Transport, Logistik, Distribution, Verpackung und Energieversorgung an.