Kunden-meinungen


 

19.11.2019

Renault Trucks T - Schottland - EM&T Rapson

Komfortabel, kraftstoffsparend und zuverlässig. Wir kennen die Attribute des Renault Trucks T auf der Straße. Aber auch abseits der Straße, im schwierigen und hügeligen Gelände der schottischen Highlands, stellt er sich als genauso leistungsfähig heraus.

  • EM&T RAPSON

    GRÜNDUNG: 1901.

    FIRMENSITZ: Schottland, Großbritannien.

    AKTIVITÄTEN: Transport, Pannenhilfe und Reparatur, spezialisiert auf die Holz- und Rundholzbranche.

    8: Anzahl der Mitarbeiter.

    5: Anzahl der Fahrzeuge.

    500 000: Anzahl der jährlich zurückgelegten Kilometer.

Im Norden Schottlands grenzen die Highlands im Westen an den Atlantik und im Osten an die Nordsee. Zwischen den beiden Meeren zeichnet sich die Geländetopographie durch eine ganze Reihe von Hügeln und Bergen aus: die Highlands. Aufgrund der verhältnismäßig geringen Entfernung zum Polarkreis können die Winter hier mit häufigen Schneefällen bereits ab Ende September sehr hart sein.
Das Transportunternehmen EM&T Rapson befindet sich in Helmsdale, einer Ortschaft an der Ostküste von Sutherland. Vor einem Jahr haben Tommy Rapson und seine Mitinhaber einen Renault Trucks T 520 angeschafft. „Wir benötigten ein robustes und leistungsstarkes Fahrzeug, das in jedem Gelände bei schwierigsten Witterungsbedingungen fahren kann. “ In den Highlands mit ihren hochgelegenen und von Lochs (Seen) durchzogenen Gebieten ist es die Topographie, die die Reisegeschwindigkeit vorgibt.
Vergessen Sie gerade Strecken. Diese werden hier ersetzt durch langsame Touren und Umwege auf „single track routes“, Straßen mit nur einer Fahrspur, auf denen die „passing places" Bereiche sind, an denen Fahrzeuge aneinander vorbeifahren können.

EIN ROBUSTES UND WIRTSCHAFTLICHES FAHRZEUG
EM&T Rapson ist ein Unternehmen für Pannenhilfe und Reparaturen, das sich aber auch auf den Transport von Rundhölzern spezialisiert hat. „Wir haben vor vielen Jahren mit fünf Holztransportfahrzeugen an unterschiedlichen Standorten in der Region begonnen“, erzählt Tommy Rapson.
Wir verfügen über eine diversifizierte Fahrzeugflotte, um die unterschiedlichen Rahmenbedingungen in Bezug auf den Transport von Holz und Rundhölzern erfüllen zu können. Einige der Fahrzeuge sind eher für schmale Straßen ausgelegt, auf denen unsere mit Ketten ausgerüsteten Fahrzeuge nicht fahren dürfen.“ Vor einem Jahr erhielt Tommy Rapson, der auf der Suche nach einem neuen Fahrzeug für den Transport von Rundhölzern war, ein Angebot von Renault Trucks. „Der gute Ruf des Fahrzeugs und des Herstellers sowie die Präsenz eines in Inverness ansässigen Vertriebspartners mit der Garantie eines zuverlässigen Services haben uns von der Anschaffung des Renault Trucks T überzeugt.
Und trotz der schwierigen Fahrbedingungen meistert das Fahrzeug seine herausfordernde Aufgabe mit Bravour und ist dabei noch äußerst kraftstoffsparend. An einem Tag hat er die gleiche Strecke wie ein anderes Fahrzeug zurückgelegt und dabei auf sechs Ladungen 50 Liter weniger Diesel verbraucht.“

EINE TADELLOSE LEISTUNG

Scott Middleton ist der Fahrer des Renault Trucks T. Für den 35-Jährigen ist das Fahrzeug zum zweiten Zuhause geworden.

„Ich fahre jährlich zwischen 100.000 und 120.000 Kilometer, davon zwischen 30 und 40 Prozent im Gelände und die restliche Strecke auf der Straße. “

Der Arbeitstag von Scott beginnt gegen 6:00 Uhr morgens. Er fährt mit einem Kran in einen Wald und lädt 25 Tonnen auf seinen Auflieger.

„Anschließend fahre ich in das Sägewerk der Region oder zu einer der Erzeugung von Elektrizität dienenden Schredderanlage. Ich entlade in den Werken oder Häfen, anschließend kehre ich für eine erneute Beladung in den Wald zurück. Täglich absolviere ich so zwei oder drei Touren.“

Scott klingt absolut überzeugt, wenn er sagt, dass „dieser Lastwagen ein außergewöhnliches Fahrzeug ist“.

„Ich kann mit weniger Kraftstoff länger und weiter als mit meinem vorhergehenden Fahrzeug fahren. Auf der Straße und im Gelände hat er mich noch nie im Stich gelassen – auch bei langen und schwierigen Steigungen auf schlammigem Untergrund und bei allen Witterungsbedingungen. Sobald ich aufgeladen habe, muss ich ihn stark fordern, um bestimmte gefährliche Routen zurücklegen zu können.“

Trotz dieser extremen Einsatzbedingungen hat der Renault Trucks T seine Mission immer vollauf erfüllt. „Wir haben nur die monatlichen Routinekontrollen durchgeführt und alles ist in Ordnung“, betont Rapson. Ein weiterer großer Vorteil: der Kabinenkomfort.

„Es ist äußerst schwierig, kompetentes Personal zu rekrutieren. Daher ist für uns entscheidend, dass der Fahrer mit dem Fahrzeug zufrieden ist. Zur Gewinnung motivierter Mitarbeiter, die ihrerseits unsere Kunden zufriedenstellen, ist das ein herausragendes Argument. Der Lkw hat sich aufgrund seines geringen Kraftstoffverbrauchs und keinerlei Ausfällen als äußerst rentabel erwiesen.“

DIE MEINUNG DES FAHRERS

Scott Middleton, Fahrer des Renault Trucks T.

„Ich schlafe an vier Tagen in der Woche im Bett des Renault Trucks T und dies immer und zu jeder Jahreszeit richtig gut. Auch die Sitze sind sehr komfortabel, im Sommer belüftet und im Winter beheizt. Der Ein- und Ausstieg der Kabine wird durch die zwei Trittstufen und die gut positionierten Haltegriffe erleichtert. Wenn ich in den Bereich hinter der Kabine oder in den Kran steigen muss, ist der Zugang ebenfalls sehr einfach möglich. Der Renault Trucks T ist ein exzellentes Arbeitswerkzeug und vermittelt ein Gefühl von Power und Robustheit. Er ist zuverlässig und sicher und ermöglicht das Befahren gefährlicher Straßen – und dies unabhängig von den Witterungsbedingungen wie Schnee oder Glatteis. Wenn ich den adaptiven Tempopiloten verwende und vor mir ein Auto einfädelt, passt sich die Geschwindigkeit des Fahrzeugs durch den Abstandswarner automatisch an. Ich möchte das Fahrzeug für nichts in der Welt eintauschen.“