Aktuelles von Renault Trucks


 

28.02.2018

IFAT 2018 in München

Renault Trucks präsentiert auf der IFAT 2018, der internationalen Leitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft, sein Produktportfolio für den Transport im Entsorgungs- und Kommunalbereich. Die IFAT 2018 findet vom 14. Mai bis zum 18. Mai 2018 auf dem Gelände der Messe München statt. Renault Trucks zeigt in Halle C6, Stand 305 sowie auf dem Aussengelände des Messegeländes vier Fahrzeuge, die speziell auf die Anforderungen der Kommunal- und Entsorgungsbranche zugeschnitten sind.

Erstmals in Deutschland ausgestellt wird der D Access mit einem Olympus 19N Hecklader. Das besonders für die innerstädtische Abfallentsorgung konzipierte Niederflur-Fahrzeug hat eine Gesamtbreite von nur 2300 Millimetern. Die vielseitige D-Baureihe wird darüber hinaus durch einen D 2,1 m (D16) mit Faun-Kehrmaschinen Aufbau präsentiert. Aus seinem Baustellenprogramm zeigt Renault Trucks den C als 4x2 Fahrgestell. Das Fahrzeug verfügt über einen Meiller Absetzkipperaufbau und eignet sich dank seiner hohen Robustheit optimal für die Bau- und Entsorgungsbranche. Die T-Baureihe wird mit einem T 480 in der 6x2-Version mit einem Meiller Abrollkipper vertreten sein.

D Access von Renault Trucks: Wendiges, kompaktes Müllsammelfahrzeug mit hohem Komfort

Das Flaggschiff  des Messeauftritts von Renault Trucks auf der IFAT 2018 ist der D Access. Das schmale Müllsammelfahrzeug besticht mit einer effektiven Breite von nur 2300 Millimetern und einem extrem kurzen vorderen Rahmenüberhang von nur 1665 Millimetern. Dies macht ihn im städtischen Einsatz zu einem extrem wenigen Fahrzeug, das auch schwierige Sammelstellen mühelos erreichen kann.

Aber auch beim Komfort bietet der D Access einige Vorteile. Die extrabreite Windschutzscheibe bietet dem Fahrer ein Sichtfeld von 220° und minimiert dadurch den toten Winkel auf weniger als 15°. Die niedrige Sitzposition auf Fussgängerhöhe garantiert ein sicheres Fahren auch durch einen turbulenten Stadtverkehr. Das Fahrzeug bietet darüber hinaus einen nahezu ebenen Kabinenboden, eine Deckenhöhe von zwei Metern und einen freien Durchgang durch das Fahrzeug. Dies ermöglicht dem Fahrer ein schnelles und unkompliziertes Hindurchsteigen und reduziert dadurch Stolperfallen. Auch das sehr häufige Ein- und Aussteigen beim Betrieb von Müllsammelfahrzeugen wurde beim D Access durch mehrere Konzepte berücksichtigt. So befindet sich die Trittstufe zum Fahrerhaus in nur 435 mm Höhe. Außerdem erlaubt die treppenförmige Trittplattform beim D Access, im Gegensatz zu Fahrzeugen mit einem leiterförmigen Einstieg, zusätzlich ein angenehmeres Ein- und Aussteigen. Optional steht auch eine Falttür auf der Beifahrerseite zur Verfügung. Eine  80°-Türöffnung auf der Fahrerseite garantiert einen leichten Zustieg.

Erfahren Sie mehr darüber unter diesem Link