Aktuelles von Renault Trucks


 

07.02.2019

UN WORLD FOOD PROGRAMME

Renault Trucks unterstützt das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (WFP), der grössten Organisation für humanitäre Hilfe weltweit

Bereits seit 2012 entsendet Renault Trucks Mitarbeiter nach Afrika. Die freiwilligen Helfer vermitteln dort ihre Fachkenntnis an die Teams des Welternährungsprogramms (World Food Programme - WFP) der vereinten Nationen. Insgesamt wurden dadurch 15 Workshops in zwölf unterschiedlichen Ländern durchgeführt und rund 200 Personen geschult. Aufgrund dieses positiven Ergebnisses verlängert Renault Trucks die Partnerschaft um weitere drei Jahre.

Renault Trucks unterstützt das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (WFP), der grössten Organisation für humanitäre Hilfe weltweit. Das WFP versorgt Menschen in Not mit Nahrungsmitteln und arbeitet mit der Bevölkerung vor Ort zusammen, um die Ernährungsweise zu verbessern.

Seit 2012 entsendet Renault Trucks eine mobile Schulungseinheit sowie Mitarbeitenden, die sich freiwillig gemeldet haben, nach Afrika, um deren Know-how durch Schulungen an die Teams vor Ort weiterzugeben. In zwölf afrikanischen Ländern wurden so 15 Workshops organisiert und 200 Mechaniker, Werkstattleiter und Flottenmanager geschult.

Jean-François Milhaud, Global Fleet Manager des Welternährungsprogramms, zieht eine positive Bilanz der fünfjährigen Zusammenarbeit: „Diese Partnerschaft mit Renault Trucks ist für das Programm sehr wichtig, denn wir sehen konkrete Ergebnisse wie z. B. die Verbesserung des Fachwissens unserer Teams, Kostenreduzierung sowie mehr Effizienz vor Ort. Diese Partnerschaft ist auch eine regelrechte Motivationsquelle für unsere Mitarbeiter.

Erfahren Sie mehr unter diesem Link