Presse-Informationen
rss


  • Fotos herunterladen
    • oc01_1_2_3
    • oc02_1_2
    • oc03_1_2_3
    • oc04_1
    • oc05_1
    • oc06
 

25.10.2019

Internationales Finale der Optifuel Challenge in Lyon

ERFOLGREICHER SCHWEIZER TEILNEHMER AM INTERNATIONALEN FINALE VON RENAULT TRUCKS.

Am 16. Oktober 2019 fand in Lyon/Frankreich das 5. internationale Finale des Optifuel Challenge statt. Dieser Wettbewerb wird von Renault Trucks organisiert und stellt das kraftstoffsparende Fahrverhalten in den Vordergrund. 25 Fahrer aus 25 Ländern traten dabei gegeneinander an. Der slowakische Fahrer Frantisek Oravec gewann den Titel als bester Öko-Fahrer. Der Schweizer Vertreter Reto Winterberger von Wüthrich Transporte GmbH, Pieterlen wurde hervorragender Siebter.

Mittelpunkt und zugleich auch Ausgangpunkt für die Finalfahrt des diesjährigen Finales war das Herzstück des französischen Herstellers – der RENAULT TRUCKS SQUARE in Lyon.

Der Wettbewerb fand in zwei Teilen statt:
Die Finalisten mussten zuerst einen Theorie-Fragebogen beantworten, in dem deren Kenntnisse zu den Grundsätzen des rationalen Fahrverhaltens getestet wurden und der 10% der Endnote ausmachte. Anschliessend wurden sie für ihr Fahrverhalten am Steuer eines Renault Trucks T High 480 (2019-Modell) auf einer offenen 40-Minuten-Strecke beurteilt.

Frantisek Oravec, Fahrer und Geschäftsführer des Familienunternehmens Frantisek Oravec, gewann den Titel des besten Öko-Fahrers 2019 und somit einen Renault Trucks T High 480 (2019-Modell) und einen Einkaufsgutschein in Höhe von 6‘000. Piotr Krahel, der polnische Fahrer des Unternehmens Concept Cargo Logistics, gewann mit dem zweiten Platz einen Einkaufsgutschein in Höhe von 3‘000 € und Pascal Bosser, der französische Fahrer von Transports Rollin, erlangte den dritten Platz und erhielt einen Einkaufsgutschein über 1‘500 €.

Zum ersten Mal wurden ebenfalls Preise in der Challenge „Fun“ (Plamen Ivanov vom bulgarischen Unternehmen Sunny Co Ltd.) sowie einen Sonderpreis „Fair Play“ (Nabil Bedreddine vom algerischen Unternehmen TerrenoTrans verteilt.

Der Schweizer Vertreter Reto Winterberger reiste mit seinem Chef Christian Wüthrich von Wüthrich Transporte GmbH in Pieterlen mit grossen Erwartungen nach Lyon, wollte er doch als bekennender Renault Trucks Fan unbedingt den Renault Trucks T High gewinnen. Doch für die ganze Challenge braucht es nicht nur Können sondern auch etwas Glück. Am Schluss schaute der hervorragende siebte Platz heraus, was wiederum die Egalisierung des Resultates 2017 von Ürsu Schori, Bergundthal Transporte AG, Schüpfen, bedeutete.

Zufrieden kehrte die Schweizer Equipe nach Hause zurück und Reto Winterberger natürlich mit dem festen Vorsatz, bei der nächsten Optifuel Challenge wieder mitzumachen um das 2019er Resultat nicht nur zu egalisieren sondern zu toppen. Bis dahin wünschen wir ihm weiterhin gute und unfallfreie Fahrt und gratulieren nochmals zu diesem Erfolg – bravo!

 

Bildlegenden:

OC01:
Der legendäre RENAULT TRUCKS SQUARE war Mittelpunkt des diesjährigen internationalen Finales, inkl. Optifuel LAB 3 und dem Renault Trucks T High 1894.

OC02:
Alle Renault Trucks T High 480 stehen bereit und warten auf die Finalisten der Optifuel Challenge 2019.

OC03:
Für Unterstützung ist gesorgt:
Christian Wüthrich und Reto Winterberger (unten links.nach.unten rechts).
Marco Michel und Daniela Schifferle von Renault Trucks (Schweiz) AG (oben links nach oben rechts).

OC04:
Einer der Finalisten der Optifuel Challenge 2019 auf der offenen 40 Minuten Strecke.

OC05:
Reto Winterberger kommt entspannt zurück von seiner Finalfahrt

OC06:
Ein tolles Ergebnis für Reto Winterberger – 7. Platz am internationalen Finale 2019 – Gratulation!

Download der Pressemitteilung als PDF

 

Weitere Informationen:
www.renault-trucks.ch

Daniela Schifferle
Tel. +41 (0)44 746 65 65
daniela.schifferle@renault-trucks.com