Presse-Informationen
rss


 

21.07.2020

Renault Trucks als Rüstzeug für angehende Fahrschüler/innen

«Das Erlebnis - Lernen durch Erleben - ist ein ganz wichtiger Faktor, das Schulfahrzeug gewissermassen ein Schlüsselfaktor», betont Markus Rubatscher von der gleichnamigen Fahrschule in Seewen SZ. Damit seine Fahrschüler/innen in dieser Hinsicht nicht zu kurz kommen und ein gutes Rüstzeug mit auf ihren weiteren Weg bekommen, setzt er auf einen T520 P6x2 von Renault Trucks.

Der gelernte Lastwagen-Mechaniker war selber viel auf der Strasse unterwegs. Er verfügt also über einen reichhaltigen Fundus, um die angehenden Piloten der Landstrasse sowohl technisch wie auch handwerklich an ihre verantwortungsvolle Aufgabe heranzuführen und ihnen optimale Voraussetzungen mit auf den Weg zu geben. Dies tut er seit 1999, als er sich entschloss, in Seewen eine eigene Fahrschule zu gründen. Der Zweimannbetrieb bietet mit Ausnahme der Motorräder Aus- und Weiterbildungen in allen Fahrzeugkategorien an, wobei sich der Firmeninhaber vor allem auf die «Schweren» konzentriert.

 

Ein stimmiges Gesamtpaket

Das Schulungsfahrzeug spielt in diesem Metier eine ganz entscheidende Rolle. 2009 erwarb Markus Rubatscher seinen ersten Renault Trucks. Die Gründe für den Markenwechsel bringt er mit wenigen Worten, die aber alles sagen, auf den Punkt: «Renault Trucks bietet mir ein absolut stimmiges Gesamtpaket, in meinem Fall ganz konkret die Thomann Nutzfahrzeuge AG in Schmerikon». Und was seinerzeit als Jungunternehmer bis zu einem gewissen Grad auch eine Frage des unternehmerischen Risikos war, welches Renault Trucks mit seinem Angebot wirkungsvoll abzufedern und zu minimieren vermochte, steht nunmehr auf einem ganz anderen Level. « Ich bin heute ein Renault Trucks-Fan », gesteht Markus Rubatscher aus freien Stücken. Das sagt einer, dessen hohe Ansprüche an ein Fahrzeug sich auch darin manifestieren, dass er in seiner Freizeit drei Oldtimer der Marke Saurer restauriert und fahrtüchtig hält. Also muss es ein Kompliment sein!

 

Noch praxisnäher

Bei der Beschaffung des jüngsten Renault Trucks, einem T520 P6x2 mit dem 520 PS starken 13-Liter-Motor und dem automatisierten 12-Gang-Getriebe « OptiDriver », hat Markus Rubatscher Erfahrungswerte einfliessen lassen, die ihm und seinen Schützlingen nicht nur die Arbeit erleichtert, sondern auch den Spassfaktor erhöhen sollen. Erstmals hat er sich für einen Dreiachser entschieden. «Ich kann so mit höheren Betriebsgewichten operieren», begründet er diese Wahl. Im Weiteren hat er die Möglichkeiten zum Platzieren von Werkzeugkisten maximal ausgereizt. «Ich gewinne damit Platz für all meine Unterlagen und Utensilien, die ich für die CZV-Kurse benötige und – wie es früher der Fall war – nicht mehr auf der Ladefläche haben wollte», erklärt er, und freut sich: «Schöner schaut’s auch noch aus.»

Es wäre natürlich kein « artgerechtes » Schulungsfahrzeug, wenn da nicht auch die Pedalerie des Fahrlehrers auf der Beifahrerseite zu finden wäre. Damit Markus Rubatscher dann auch noch den vollen Durchblick hat, was sich links und rechts des Fahrzeugs abspielt, sind zu beiden Seiten Kameras montiert, die ihm die Bilder auf ein Display liefern. Und wenn beim Manövrieren doch mal was schiefgehen sollte, sind da noch die unzerstörbaren Radkeile. Dachscheinwerfer in Full-LED sorgen für eine maximale Nachtsicht. Der Aufbau ist so gewählt, dass er die Schulung zu den verschiedenen Möglichkeiten der Ladungssicherung zulässt.

 

Eine Augenfreude

Weil das Auge grossen Anteil daran hat, mit welcher Emotionalität man ein Fahrzeug wahrnimmt, trumpft der neue T520 P6x2 der Fahrschule Rubatscher mit optischen Anreizen auf. Das Aero-Kit für eine optimierte Aerodynamik und die damit Verbrauchssenkung verbindet das Schöne mit dem Sinnvollen. Ein bedeutendes Element der Spezial-Lackierung ist der Stier. «Ich bin im Sternzeichen Stier geboren. Den Stier habe ich als Erkennungszeichen auf all meinen Fahrzeugen. Dazu auch unser Slogan: stierisch gute Aus- und Weiterbildung für Berufsfahrer», lüftet Markus Rubatscher das Geheimnis und schickt lachend hinterher: «Selbstverständlich verkörpere ich auch alle guten Eigenschaften, die man den im Sternzeichen Stier Geborenen nachsagt.»

 

 

Bildlegenden:

Rubatscher01:
Frisch durch die Thomann Nutzfahrzeuge AG ausgeliefert; der T520 P6x2 der Fahrschule Markus Rubatscher.

Rubatscher02:
Der neue T520 P6x2 von Markus Rubatscher ist auch in der Kabine ein Hingucker.

Rubatscher03:
Aerodynamik wird beim neuen Fahrschul-LKW von Markus Rubatscher gross geschrieben.

Rubatscher04:
Damit Markus Rubatscher stets den Durchblick hat, liefern die links und rechts montierten Kameras Bilder direkt in die Kabine

 

Download der Pressemitteilung als PDF

 

Für alle weiteren Informationen :
www.renault-trucks.ch

Daniela Schifferle
Tel.. +41 (0)44 746 65 65
daniela.schifferle@renault-trucks.com